FSCM Gästebuch

Hallo und liebe Grüsse für das neue Jahr an alle...
Dienstag, 25. Dezember 2018
Mein erster Tandemsprung mit Tandemmaster Jörg wa...
Sonntag, 07. Oktober 2018

STECKBRIEF

Point

Petra
Ca. 2000 Sprünge
Mehrfache deutsche Rekordhalterin

Center Out

Michael
Ca. 2000 Sprünge
Deutscher Rekord 200er

Center In

Ines
Ca. 2000 Sprünge
Bronzemedaille Freefly - DM

Tail

Ede
Ca. 5500 Sprünge
Deutscher Rekord 200er

Video

Karlo  

Gründungsjahr:

2007

Homedropzone:

Neustadt-Glewe

Größter Erfolg:

1. Platz FS4 Fortgeschritten- Deutsche Meisterschaft 2014 (Eisenach)

 

Wir haben Spaß und es passt!

 team-jump

Warum Team?

Wir haben keine Mission, der Spaß am Springen ist uns wichtig!! Das kleine bisschen Ehrgeiz gehört natürlich trotzdem dazu, um in einem Team zu springen.

Um sauber in eine Pizza einzufliegen, brauchst du kein Team. Ein bisschen RW und es klappt. Aber ein Diamant oder Bipole fliegt sich nur mit ein bisschen Übung.

Um das zu lernen, ist das Springen im Team von Vorteil, kommt zu unseren Trainings-Wochenenden und schaut uns über die Schulter - wir geben gerne Tipps.

Vielleicht können wir bald mal 8er Springen.

Wenn du etwas lernen willst, stehen wir natürlich mit Rat und Tat zur Verfügung.

Wer will schon immer nur eine Pizza fliegen ;-)

 

RW – Eine Beschreibung

Bei der Fallschirmsprungdisziplin „Relativ Work“ (RW) geht es darum, Formationen mit einem Team im Freifall zu bilden. Du fliegst in der Mantis-Position (früher flog man im RW die Box-Position mit Bauch zur Erde). Teams bestehen aus 2 - 4 - 8 -10 -16 Fallschirmspringern plus einem Videoflieger.
Die weltweit meistbekannten RW Disziplinen sind 4way (4 Performer – 1 Videoflieger) und 8way(8 Performer – 1 Videoflieger).

Es gibt verschiedene Arten von „Moves“ für Wettbewerbe:

Randoms:Figur mit einem einzelnen Move – zählt 1 Punkt

Blocks: Figur, die eine vorgeschriebene Transition beinhaltet (z.B: mit einer einfachen 360 oder 540 Grad Drehung) – zählt 2 Punkte.

Es gibt 2 verschiedene Wettbewerbs-Kategorien für 4 er RW: Intermediate und Offene Klasse.
Für RW 8er gibt es nur eine Kategorie.

Bei jedem Wettbewerb gibt es 10 Runden. Vor dem Start des Wettbewerbes werden die „Moves“ von den Schiedsrichtern aus dem sogenannten Divepool gezogen.

Jede Runde wird am Boden durch das vom Videoflieger im Freifall aufgezeichnete Video bewertet. RW 4er Teams haben 35, RW 8er Teams haben 50 Sekunden nach dem Exit für Ihre Performance zur Verfügung.

 Der Unterschied zwischen der Mittelklasse und den Fortgeschrittenen ist die Sequenz der „Moves“. Die Mittelklasse hat eine Sequenz von 3 – 4 Moves zu absolvieren, die Fortgeschrittenen 5 – 6 Moves. Das Team wiederholt die Sequenz so oft wie möglich während des Sprunges und versucht das Beste zu geben, um Fehler dabei zu vermeiden.

 Während des Trainingswählt sich das Team einen Trainer, der die Sequenz der Moves für das Team zusammenstellt und das Training in allen technischen Aspekten wie Block moves etc. überwacht und korrigiert. Während des Trainings absolviert ein Team um die 6 – 12 Sprünge pro Tag.

Aber bevor du so weit bist, solltest du dir eine solide Basis für das RW-Fliegen aneignen. Eine gute Möglichkeit dafür ist RW 2er Training.

Eine weitere Möglichkeit bietet auch der Tunnel für Anfänger und Profis. Man hat mehr Zeit, lernt besser und schneller die Mantis-Position. Das ist gar nicht so einfach, wenn man immer in der Box-Position geflogen ist!!!!!

So sieht die Mantis-Position aus!!

mantis

Hier mal ein paar Beispiele aus dem Divepool 4 way, wie er auch bei Wettkämpfen geflogen wird.

Satellite!

satellite

Phalanx

phalanx

Sidebody

sidebody

Stairstep Diamond

stairstep-diamond

stairstep-diamond-tunnel

Bow

bow

Aufbau zum Sidebody Donut - Side Flacke Donut

sidebody-donut_side-flacke-donut

Kontakt

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Fallschirmsportclub Mecklenburg e.V. Neustadt-Glewe
oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon:

+49 (0)38757-33205, Fallschirmsportclub Mecklenburg e.V. Neustadt-Glewe, Michael Szurowski

Anfahrt Neustadt-Glewe

FSCM Newsletter Abo

Hier anmelden!
captcha 
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung

Kontakt und Impressum

Fallschirmsportclub Mecklenburg e.V.
Flugplatz
D-19306 Neustadt-Glewe 
Telefon:  03 87 57 - 27 99 77
Fax:  
E-Mail: info@skydive-mv.de