++++++++++++++++++++++++++++++++NACHRUF++++++++++++++++++++++++++++++

0500 Uhr
Der Wecker klingelt! Ehrlich jetzt? Ja es ist FÜNF Uhr und mein Bruder und ich müssen raus aus dem Schlafsack. Gestern gings noch bis um eins, oder wars doch eher zwei? Kein Plan, auf jeden Fall viel zu wenig Schlaf! Wir haben ja noch was vor heute! So knappe 800km bis nach Hause. Einen kleinen Abstecher nach Berlin mit inbegriffen.

Einige Stunden und hunderte Kilometer später sind wir endlich angekommen.
Nun frag ich mich, was ich alles auf diesem Lehrgang mitgenommen habe???
Habicht passen die t-shirts auch in Größe S
Franky hat mir gezeigt, dass man auch Puteneier zum Frühstück essen kann
ich hab Philip kennen gelernt, der Brötchenmann mit den buntesten Socken
und Sevi den crazy Schweizer (viel Spaß in US und A)
außerdem Possi, unseren dritten Zwilling (hat voll geschockt)
dann Flo, der RW Freak (danke für die Zusammenfassungen)
Johnny, die Zigarettenvernichtungsmaschine
Kathrin, die die Organisation der t-shirts übernommen hat
Silvana, die uns gestern in unseren schwersten Stunden mit Nervennahrung versorgt hat

und natürlich einen riesigen Berg an neuem Wissen, der erstmal verdaut werden will.
Habicht und allen anderen: Danke dafür!!!
Ich fand wir waren eine super Truppe und die gemeinsamen Mittagessen beim Hoyer werden mir schon etwas fehlen! (Possi: "Ich nehm des Tagesgericht"!)
Hiermit lade ich euch herzlich auf ein paar Sprünge nach Passau ein. Aber bitte nicht alle auf einmal wir haben ja nur die 182er. :D Platzeinweisung kann ich ja jetzt! (Danke Elvio)
Ansonsten sieht man sich bestimmt mal auf irgendeinem Lehrgang/Insita oder beim Springen im hohen Norden. Haltet die Ohren steif.

Habe di Ehre und
blue skies
Simon

Tagesbericht Freitag, der 20. Mai 2016

Der 2. Prüfungstag

Der letzte Tag im Lehrerlehrgang…Überraschungen hatte man uns versprochen in diesem Lehrgang. Und was für welche. Neben Aufgaben, die uns bis in die Nacht beschäftigten und einem Zeitplan, dessen Anfang zwar bekannt, das Ende aber meist schwer absehbar war, bereitete man uns schon am Donnerstag auf Überraschungen am Freitag vor.

Und tadaaaa, als die Zwillinge und ich uns auf unsere praktische Prüfungseinheit vorbereiten wollten, war das Fallschirmlager schon belegt. Also Planänderung. Mit Maiks Unterstützung fixx das Packzelt hergerichtet, Galgen gespannt und los konnte es gehen.

07.00 Uhr Aufstehen, Prüfungstag Nr. 1 !!! Bereits nach dem passieren der ersten Meter des Eingangstores begegnen mir merkwürdig anmutende Gestalten, welche Zombieähnlich mit starrem Blick auf ihre Unterlagen über das Flugplatzgelände wandeln…

Moin ! Die Erwiederung, die ich auf diesen norddeutschen Gruß bekam, ließ mir das Blut in den Adern gefrieren… Veröffentlichungen der Luftfahrtbehörden ???

Oh Mann…

09:00 Uhr Unsere zehn Mann starke Truppe wurde eiskalt entzweit… Eine Gruppe Theorieprüfung und Abhandlung, die andere hält ihre Präsentationen…

Anfahrt Neustadt-Glewe

FSCM Newsletter Abo

Hier anmelden!
captcha 
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung

Kontakt und Impressum

Fallschirmsportclub Mecklenburg e.V.
Flugplatz
D-19306 Neustadt-Glewe 
Telefon:  03 87 57 - 27 99 77
Fax:  
E-Mail: info@skydive-mv.de