FSCM Gästebuch

Waren nun zum dritten Mal bei Euch zum Tandemsprun...
Donnerstag, 15. August 2019
In Glewe angekommen dachte ich mir so, wie kaputt ...
Montag, 12. August 2019

FSCM Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.

Liebe Mitstreiter!  

Habe soeben meine erste Hausaufgabe: „Anlegen eines gemeinsam zu nutzenden Ordners auf dem allgemeinen PC im Clubraum“ erledigt.  

Er trägt den würdevollen Namen „LLG-2011 Dropbox“ und ich habe schon mal ein paar Unterordner (einen pro Nase) angelegt, in die wir alle unsere Dateien schieben können. Darüber hinaus gibt es auch noch einen Ordner „_Organisatorisches“, in den wir die Pizzaliste oder so hängen können.  

Ich möchte vorschlagen, dass wir die Dateien möglichst einheitlich benennen, damit man auch aus dem Namen blitzschnell den Inhalt ableiten kann.

Wie wäre es denn mit folgender beispielhaften Syntax: „Ablaufplan Erstausbildung 10.15 VibF Sinkphase 20110403 STK.doc“?

Denkt bitte auch daran, dass wir u.U. alle unterschiedliche Office-Version auf unseren privaten Rechnern haben. Ich z.B. bin bei MS Office 2002 stehen geblieben.

So, und nun viel Spaß bei den Hausaufgaben ;-)

Gute Nacht!

Steffi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

{tab=Aufruf}

Schon einmal darüber nachgedacht Lehrer/in im Fallschirmsport zu werden?

Die Motive dafür können vielfältig sein: Persönliche Weiterbildung im Sport, Mal "über den Tellerrand" schauen, eine Lizenz mehr in der Tasche, etwas mit dem Fallschirmsport dazuverdienen, Lust am Ausbilden, Spaß im Umgang mit Menschen etc. ...

Wir führen in Neustadt-Glewe vom 04.04. bis 15.04.2011 einen Lehrerlehrgang nach DFV-Richtlinien durch und möchten DICH dazu einladen, daran teilzunehmen!

{tab=Voraussetzungen / Anmeldung}

Voraussetzungen:

  • Zeit im Sport (mindestens 2 Jahre)
  • Freifallzeit (mindestens 2 Stunden)
  • Sprünge (mindestens 300)

Einzureichende Unterlagen für die Lehrberechtigung:

  • Antrag auf Abnahme der Prüfung (Formular)
  • Prüfungsnachweis 20 (Formular)
  • Qualifikationsnachweis (Formular)
  • Theoretische Ausarbeitungen
  • Nachweis Erste-Hilfe-Kurs (8 Doppelstunden)
  • Springerischer Lebenslauf
  • "alte"/aktuelle Lizenz
  • 1 Paßbild
  • 125 EUR

Bei Interesse oder Anmeldung wendet ihr Euch bitte an unseren Kursleiter: Michael "Habicht" Jung unter der Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telefon 0171-4333439. Ihr könnt auch aber auch über unseren Veranstaltungskalender online anmelden.

{tab=Ablauf / Preise}

  • Der eigentliche Lehrgang findet vom 4. - 13.4. statt.
  • Danach folgen die Prüfungen am 14. und 15.4.
  • Am 16. und 17.4. findet ein Kappenflugseminar statt (für alle, die noch an keinem teilgenommen haben)

Die Kosten für den Lehrerlehrgang belaufen sich auf 650 EUR. Nicht enthalten sind die Sprünge und die Prüfungsgebühren, sowie der evtl. benötigte Kappenflugkurs.

Nach Eurer Anmeldung könnt Ihr mit der Überweisung einer Anzahlung in Höhe von 150 EUR Euren Platz verbindlich buchen. Wir empfehlen Euch deshalb dies schnellstmöglich zu tun.
Bitte überweist den Betrag mit dem Stichwort Lehrerlehrgang auf folgendes Konto:

Deutsche Kreditbank AG
Bankleitzahl: 120 300 00
Kontonummer: 210 617

{tab=Aktuelle Informationen}

Zur Vorbereitung auf den Lehrgang könnt ihr hier das aktuelle Ausbildungshandbuch des DFV downloaden.

Im Menu links findet Ihr die Informationen zu den Unterrichtsskripten (nach dem einloggen) unter Aktive -> Lehrerlehrgang -> Unterrichtsskripte.


E-Mail vom 20.03.2011

Liebe Lehreranwärter/innen,

wie angekündigt werde ich Euch heute in zwei getrennten Mails Infos zusenden, um die Vorbereitungen zum Lehrgang abzuschließen.

WICHIGE RÜCKMELDUNGEN FÜR MICH ZUR PLANUNG - BITTE so schnell als möglich beantworten:

Bitte sendet mir eine Antwortmail zu folgenden Punkten, auch wenn ich es teilweise schonmal von Euch gehört habe, bitte alle Fragen nochmal beantworten!

  • Hast Du eine schriftliche Bestätigung (in Deinen Händen) für einen Kappenkurs, an dem Du teilgenommen hast?
  • Hast Du eine Bescheinigung eines Erste-Hilfe-Lehrgangs, der nicht älter als 24 Monate ist?
  • Wo übernachtest Du die Tage? (Wir haben große 2 Bettzimmer für alle Teilnehmer, wenn gewünscht, Preis: 5,-Euro die Nacht).
  • Wann reist Du an? - Die Frage bezieht sich darauf, ob Ihr schon am Wochenende vorher dort seid, oder ggf. am Sonntag Abend vorher schon da seid?!
  • Wann reist Du ab? - Die Frage bezieht sich darauf, ob Ihr direkt nach den Prüfungen abreisen werdet, oder das Wochende noch dort verbringt?!
  • Ich benötige von jedem vorab die Adresse und Eure Telefonnummern Festnetz+Handy.

Allgemeine Informationen:

Wir haben 8 Lehreranwärter/innen aus mindestens 4 verschiedenen Ausbildungsbetrieben/Plätzen im Kurs. Das ist super für die Ausbildung!
Von allen Teilnehmern sind die Anzahlungen bzw. Zahlungen bei uns eingegangen. Danke.
Wir TREFFEN uns am Montag, den 04.04.2011 um 09:00 Uhr auf dem Flugplatz Neustadt-Glewe im Clubhaus (gelb, rechte Seite).
WICHITG! Der Lehrgang ist durchgängig und kann durch den Teilnehmer nicht an einzelnen Tagen ausgesetzt werden!
Der Lehrgang endet für alle, die einen Kappenkurs in den letzten 2 Jahren besucht haben am Freitag, den 15.04.2011 NACH den Prüfungen (offenes Ende!).
Der Lehrgang endet für alle, die KEINEN Kappenkurs in den letzten 2 Jahren besucht haben am Sonntag, den 17.04.2011 um 16:00 Uhr.

Folgende Sachen sind zwingend mitzubringen:

  • gültige Papiere (checkt das mal nach der Winterpause!!!), Lizenz, Haftpflichtversicherung, Sprungbuch in Schriftform! (Sprungbuchdateien müssen für mich und die Prüfer ausgedruckt mitgebracht werden! (Achtung: Sprungbuch muss auf aktuellem Stand sein!!),
  • komplette Sprungausrüstung und die gültigen Dokumente dazu! Auch hier mal checken, ob alles fertig und geprüft ist, um springen zu können!!!
  • 2 (besser 3) Passbilder und der springerische Lebenslauf auf einer extra DIN A4 Seite ausgedruckt!
  • Eure bereits fertige und vorbereitete Unterrichtseinheit (Theorie) UND eine fertige und vorbereitete praktische Übung (Praxisunterricht).

Bitte unbedingt zusätzlich mitbringen - WENN vorhanden! (ist also keine Voraussetzung zu Teilnahme am LLG):

  • Nachweis der Vorbereitung auf den Lehrerlehrgang (wenn vorhanden und bescheinigt durch den Ausbildungbetrieb)
  • Bescheinigung eines Erste-Hilfe-Seminars (wenn bereits vorhanden)
  • Bescheinigung eines Kappenkurses (wenn vorhanden)
  • Das Ausbidlungshandbuch von EUREM Platz bzw. Ausbildungsbetrieb, oder des Platzes, an dem Ihr zukünftig Lehrer sein möchtet.
  • Dateien, Daten und Material über die Ausbildung von Fallschirmspringern, die uns im Lehrgang helfen, oder bereichern können.
  • Bettzeug, wenn ihr auf dem Flugplatz schlaft
  • Sportzeug inkl. Sportschuhe

Die optimale Vorbereitung:

  • Ich möchte das gerne wiederholen: Ein einmaliges und komplettes Lesen des AHB DFV Version 4, 02/2003 (inkl. Updates) ist notwendig für jeden Teilnehmer.
  • Die Vorbereitung der eigenen Unterrichtseinheiten (Praktisch und Theorieunterricht) muß so gestaltet sein, das ihr egal zu welchem Zeitpunkt dieses votragen bzw. unterrichten könnt.

ZUR INFO: Alles, was nicht vorbereitet wird, ist zusätzlich zu erledigen "in den Nachtstunden" und das wird kaum zu schaffen sein. Also bitte nutzt die Zeit JETZT!

AUSBLICK auf den Lehrgang:

Stellt Euch auf einen sehr interessanten, schönen aber auch teilweise sehr anstrengenden Lehrgang ein.
Letzteres betrifft vor allem Vorbereitungen, die NACH dem normalen Unterrichtszeiten auf Euch zukommen werden.
Ich halte mir auch vor Einzelcoachings in den Abendstunden mit einzelnen von Euch durchzuführen.
Die Abendveranstaltung am Sonntag, den 10.04.2011 sollte bitte für alle verpflichtend sein und hat ein offenes Ende!

Wenn Ihr Fragen, Sorgen, Nöte oder Anträge an mich habt, egal was es ist, dann scheut Euch nicht, mich vorher anzurufen oder mir ne Mail zu schicken.

Viele Grüße von Eurem Lehrgangsleiter
Michael "HABICHT" Jung


E-Mail vom 27.02.2011

Hallo liebe Lehreranwärter/innen,

die Planungen zu unserem Lehrgang in Neustadt-Glewe sind schon weit fortgeschritten und hiermit möchte ich Euch einen aktuellen Überblick geben.

Wir haben eine Internetseite für Euch eingerichtet: www.skydive-mv.de / Aktive / Lehrerlehrgang 2011 - hier findet Ihr alle Infos zum Kurs.

Der Lehrgang ist offiziell vom Deutschen Fallschirmsportverband bestätigt und zugelassen:
http://www.fallschirmsportverband.de/index.php?showNews=1&newsID=595&newsWebID=1597&MttgSession=a18dc105b29cc3a2471638280cf551cb.

Der Lehrgang wurde als Bildungurlaub anerkannt in Mecklenburg-Vorpommern (Aktenzeichen BfG/01-1-381/10) und in Schleswig-Holstein (Geschäftszeichen 02436-00-B-1119-11).

Ich möchte Euch bitten, Eure verbindliche Anmeldung wie folgt zu bestätigen:

  1. Anmeldung auf unserer Internetseite unter www.skydive-mv.de / Terminübersicht / DFV-Lehrerlehrgang
    (4 haben es ja bereits gemacht)
  2. Überweisung der Anzahlung von 150,- €uro auf das Vereinskonto des FSCM e.V. (Deutsche Kreditbank AG, Bankleitzahl: 120 300 00, Kontonummer: 210 617) Kennwort: Lehrerlehrgang.
    Gerne könnt Ihr auch den Gesamtbetrag überweisen, oder den Rest zum Beginn des Lehrgangs zahlen.

THEMA Vorbereitung auf den Lehrgang:

  1. Auf der Internetseite unseres Lehrgangs haben wir das Ausbildungshandbuch des DFV zum downloaden verlinkt. Bitte beschäftigt Euch schon einmal vorab mit diesem Handbuch, denn es wird die Grundlage des gesamten Lehrgangs und der Prüfung bilden. Ein einmaliges und komplettes Durchlesen sollte zunächst ausreichen. Ihr bekommt von mir beim Lehrgang ein persönliches ausgedrucktes Exemplar ausgehändigt, mit dem wir Arbeiten werden.
  2. Bringt bitte einen schriftlichen springerischen Lebenslauf und 2 Passbilder zum Lehrgang mit.
  3. Denkt an den Erste-Hilfe-Nachweis (8 Doppelstunden) zum Einreichen Eurer Lizenz beim DFV nach bestandener Prüfung.
    Im Vorfeld läuft z.B. in Itzehoe ein Kurs (Iris und Matthias haben sich auch dort schon angemeldet) am Samstag, den 12.03.11 ab 10:00 bis Sonntag um 15:00 Uhr. Anmeldung unter: http://www.facebook.com/event.php?eid=175775075797210 oder jeder andere Kurs (auch betrieblicher Ersthelfer) wäre in Ordnung.
    Der EH-Kurs darf nicht älter als 24 Monate sein.

THEMA Unterkunft und Verpflegung:

Wir werden allen Anwärtern für die gesamten Zeit eine Unterkunft (Bett in 2 oder Mehrbettzimmer) für nur 5,-Euro pro Nacht zur Verfügung stellen. Die Unterkünfte sind frisch renoviert. Bitte Bettzeug und Handtücher selbst mitbringen. Duschmarken gib es für 50,-Cent (V.I.P. Preis) beim Verein.

Ich lege Euch wirklich ans Herz vor Ort zu bleiben, da davon auszugehen ist, dass ihr einiges, auch nach der Unterrichtszeit zu tun haben werdet.

Zur Unterstützung werden wir W-LAN anbieten und einen entsprechenden Computer, wenn ihr nicht selbst einen Laptop mitbringt.

Wir haben eine vollwertige sehr gute Küche im Vereinsgebäude mit Kühlschränken, die ihr benutzen könnt. D.h. jeder verpflegt sich selbst, aber wir werden sicher gemeinsame Frühstücks oder Mittag- und/oder Abendessen organisieren, das wir für wirklich wenig Geld in sehr guter Qualität in der Umgebung bekommen.

Alle, die sich verbindlich mit ihrer Überweisung anmelden, bekommen ca. 2-3 Wochen vor dem Lehrgang weitere Infos von mir. Weiterhin werde ich dann auch die Themen für den von Euch noch vorher vorzubereitenden Unterricht versenden.

Für weitere Fragen oder Anregungen stehe ich euch gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0171-4333439 oder auch täglich unter 040-89004135 ab 20:00 bis 22:30 Uhr zur Verfügung.

blue skies Habicht


E-Mail vom 10.02.2011

Sehr geehrter Herr Metelmann,

hiermit bestätige ich Ihnen den Eingang Ihres Antrages mit dem Thema "Ausbildung und Prüfung zum Erwerb der Lehrberechtigung im Fallschirmsport (Breitensport)".
Sie haben das Aktenzeichen BfG/01-1-381/10. Geben Sie bitte dieses bei jeder Korrespondenz an.

Bitte ergänzen Sie folgende Angaben/ Unterlagen:

- Benennung der Unterrichtszeiten (lt. § 12 Abs. 2 Punkt 2 BfG M-V müssen mindestens drei Tage in Block- bzw. Intervallform und i.d.R. je Tag durchschnittlich mindestens acht Unterrichtsstunden stattfinden). Ihre Angaben über den Stundenumfang habe ich zur Kenntnis genommen. Bitte übersenden Sie mir einen zeitlich genau gegliederten Stundenplan (mit Angaben von Pausenzeiten). Die zeitlichen Angaben zu den Tagen vom 14.-17.04.2011 liegen mir von Ihnen bislang nicht vollständig vor.

Ihre Angaben benötige ich bis zum 17.02.2011.

Hinweis:
Entsprechend der Verordnung zur Durchführung des Bildungsfreistellungsgesetzes (BfGDVO M-V) § 10 Abs. 1 ist die Erstattungsvoranfrage durch den Arbeitnehmer/in spätestens acht Wochen vor Beginn der Veranstaltung unter Verwendung eines amtlichen Vordruckes einzureichen. Die Antragstellung kann parallel zu Ihrem Antrag erfolgen.

Nähere Informationen zum Bildungsfreistellungsgesetz M-V können Sie unter http://www.lagus.mv-regierung.de in Erfahrung bringen.

Unter dem Suchweg: Arbeitsmarktförderung; Service/Formulare; Anträge im Rahmen des BfG (Bildungsfreistellungsgesetz M-V)" ist der Ausdruck des Antragsformulars für Sie möglich.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ellen Ellendt


E-Mail vom 21.01.2011

Hallo Lehreranwärter,

auf Grund verschiedenster Aussagen der Landesbehörden und zum Teil wohl auch Unwissenheit dieser, gab es einige Schwierigkeiten bei der Beantragung des Bildungsurlaubs für die Anwärter aus Schleswig-Holstein.
Gerade habe ich einen zusätzlichen Antrag an das Ministerium in Kiel geschickt um auch dort eine ordentliche Genehmigung zu erwirken.

Leider kann ich für diesen Antrag noch kein Aktenzeichen oder ähnliches liefern. denn er wird sicher erst am Montag im Amt eingehen.

Ich werde euch natürlich weiter auf dem Laufenden halten.


E-Mail vom 14.01.2011

Hallo Lehreranwärter,

gerade habe ich mit dem Landesamt für Gesundheit und Soziales in Rostock telefoniert.
Der Antrag auf Bildungsurlaub liegt dem zuständigem Bearbeiter vor, wird aber noch einige Zeit benötigen.
Der Antrag wird unter dem Aktenzeichen BsG/01-1-381/10 bearbeitet.

Den Teilnehmern, also euch, wird empfohlen, die Erstattungsanträge unter dem o.g. Aktenzeichen schon jetzt einzureichen. die Formulare dafür findet ihr unter: http://www.lagus.mv-regierung.de/land-mv/LAGuS_prod/LAGuS/Arbeitsmarktfoerderung/Services__Formulare/Antraege_im_Rahmen_des_BfG/index.jsp

Für Nachfragen erreicht ihr Frau Knitter vom Landesamt unter 0381 - 331 590 90.


E-Mail vom 13.12.2011

Hallo Lehreranwärter,

in dieser Mail wollte ich euch kurz darüber informieren, wie weit die Vorbereitungen für den Lehrerlehrgang 2011 vorangeschritten sind.

Der Termin 04. bis 17. April 2011 steht ja schon seit längerem fest und ihr findet ihn jetzt auch auf unserer Homepage www.skydive-mv.de in den Terminen. Dort könnt ihr euch dann bitte auch verbindlich anmelden.
Genauere Planungen und den Ablauf der Unterrichtseinheiten findet ihr im angehängten Ausbildungsplan.

Für alle unter euch, die bei Ihrem Arbeitgeber Bildungsurlaub beantragen wollen, der Antrag dafür ist heute raus. Über die Bearbeitungszeit kann ich leider keine Angaben machen, aber sobald ich den Bescheid erhalte werde ich euch natürlich informieren. Bis dahin könnt ihr ja schon mal bei euren Arbeitgebern nachfragen ob sie euch diesen Sonderurlaub zugestehen. Er steht euch gesetzlich zu.

Für alle Hartenholmer Bewerber, der Lehrgang findet auf Grund der aktuellen Situation auf eurem Sprungplatz jetzt in Neustadt-Glewe statt. Unterbringungsmöglichkeiten in Mehrbettzimmern sind hier reichlich und preiswert vorhanden. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit in eigenen Zelten oder Wohnwagen zu übernachten. Ansonsten bin ich auch gerne bereit euch bei der Suche nach Pensionen oder Hotels zu unterstützen.

Für alle die darüber hinaus noch an der Tandempilotenlizenz interessiert sind, auch diesen Lehrgang bieten wir euch im nächsten Jahr an. Ich habe den Termin erst einmal in den Mai geschoben um euch eine kleine Verschnaufpause zu gönnen und eure Arbeitgeber nicht mit einem 3 wöchigen Urlaub zu belasten. Sollte euch ein direkter Termin nach dem Lehrerlehrgang sinnvoller erscheinen, teilt es mir bitte einfach mit. Noch kann ich den Termin problemlos verändern.

{tab=Anfahrt / Unterkunft}

Ihr findet uns auf dem Sportflugplatz der Stadt Neustadt-Glewe unmittelbar an der A 24 nahe Schwerin und nur eine Autostunde von Hamburg entfernt.

{module [57]}

Es besteht die Möglichkeit im eigenen Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil zu übernachten. Zusätzlich steht ein Mehrbettzimmer zur Verfügung (bitte Schlafsack o.ä. mitbringen).

Wir werden allen Anwärtern für die gesamten Zeit eine Unterkunft (Bett in 2 oder Mehrbettzimmer) für nur 5,-Euro pro Nacht zur Verfügung stellen. Die Unterkünfte sind frisch renoviert.
Bitte Bettzeug und Handtücher selbst mitbringen.
Duschmarken gib es für 50,-Cent (V.I.P. Preis).

Wer ausserhalb des Flugplatzes eine Pension sucht, findet hier weitere Informationen.

Anfahrt Neustadt-Glewe

FSCM Newsletter Abo

Hier anmelden!
captcha 
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung

Kontakt und Impressum

Fallschirmsportclub Mecklenburg e.V.
Flugplatz
D-19306 Neustadt-Glewe 
Telefon:  03 87 57 - 27 99 77
Fax:  
E-Mail: info@skydive-mv.de