FSCM Gästebuch

Hallo und liebe Grüsse für das neue Jahr an alle...
Dienstag, 25. Dezember 2018
Mein erster Tandemsprung mit Tandemmaster Jörg wa...
Sonntag, 07. Oktober 2018

Wie ein Presslufthammer hämmerte sich der aufdringliche Ton meines Weckers in meinen Kopf. Es war viel zu früh, um vernünftige Gedanken zu fassen. Trotzdem taumelte ich noch schlaftrunken aus meinem Bett und merkte in diesem Moment, dass es saukalt war in meinem Zimmer. So langsam klar im Kopf wurde ich dann erst beim ersten Kaffee, den ich eigentlich überhaupt nicht mag, mich aber trotzdem im Lehrgang zwangsläufig sehr gut angefreundet hab. Kurz danach liefen wir schon mehr oder weniger euphorisch bei den ersten Sonnenstrahlen dem Wald entlang um den Flugplatz.

17.05.2016 - 07:00 Uhr

Um mich rum ist es arschkalt, es tropft auf das Dach. Diese Nacht ist also auch Geschichte.

Wo ich bin fällt mir auch gleich wieder ein. Jetzt wie jeden Morgen in die kalten Socken, kalte Schuhe und das ganze Programm Klamotten angegefrackt  und ab in Richtung Dusche.

Durch widerlichstes Wetter (welcher Monat ist das denn gerade ?)

In Richtung Vereinsheim gespurtet ,wo mich erste mitleidsvolle Blicke treffen.

Wenn Die wüssten !

Nach dem Warmduschen (kalt draußen !) frische Klamotten an und raus in das wahre

Leben ( ? )

Aber erstmal gemūtlich Frūhstücken und zu Neun fertig werden.

Heute ist der Himmel auch nicht frei von Wolken aber der Tag ist einer der

Guten !  Denn das Lehrthema ist Heute : Fallschirmkunde 09-19:00 mit Timm 

Ab in den U - Raum .                . . . .   die Sonne geht auf !

 

Heute keine Opern schreiben ,aber den Ausführungen von Timm

folgen und jede Menge Wissen abgreifen.

Der Unterricht wird nach jeder Pause schöner ,wenn nur das wissen

um den langen Abend und das paucken der Lehrinhalte der letzten Tage

nicht wäre.

Heute haben wir sogar mal nicht nur einen Fallschirm gesehen und anfassen dūrfen.

Vor allem haben wir viel gelernt ! Danke Timm 

Jetzt noch schnell etwas lernen und nachlesen, dabei aber nicht vom leckeren Geruch 

des Abendessen's der Manschaft ablenken lassen.

Den Rechner an, noch schnell was eintippen. Dann aber ab in die Federn.

Der Wahnsinn hier geht noch weiter   . . . spätestens wenn es wieder auf'm Dach 

Tropft

Wir sehen Uns am Wochenende auf dem Platz 

Franky

16.05.16

07:00

Der Wecker klingelt wie jeden morgen, aber irgendetwas ist hier anders.
Warum hab ich nur solche Kopfschmerzen? Und welcher Tag ist heute eigentlich?

Jetzt fällt es mir wieder ein.
Gestern war ja Bergfest. Juhu schon die Hälfte vom Lehrgang geschafft.
Also muss heute Montag sein. Glaub ich zumindest, da ich schon vor Tagen jegliches
Zeitgefühl verloren habe.

Und die Erklärung für die Kopfschmerzen ist auch schnell gefunden, denn der Lehrerlehrgang
war gestern noch in ein Wirtshaus „eingekehrt“.

Achja da ich hier ja nördlich des Weißwurstäquators bin, muss ich mich für die hier ansässigen
„Nichtbayern“ verständlicher ausdrücken.

Wir sind also in eine Kneipe gegangen.

Und dort wurde neben den Schnitzeln mit Spargel auch Bier getrunken.
Natürlich bayerisches Bier, wie es sich gehört.
Aber davon gibt es keine Kopfschmerzen, doch nicht vom bayerischem Bier.
Da muss sich ein kleines Hasseröder dazwischen gemogelt haben.

08:00

Endlich hab ich es aus meinem Bett geschafft. Schnell anziehen und ab zum Frühstück.

08:55

Alle machen sich bereit für den Unterricht, zefix kreizkruzetürken warum muss der einen Tag nach dem Bergfest sein? Und wo überhaupt ist Sevi? Wir Bayern und Schweizer müssen zusammenhalten, wir werden eh schon die ganze Zeit gemoppt. :D

09:00

Luftrecht:

wir lernen was zu den einzelnen Lufträumen, zur Haftung im Luftverkehr und den Flugverbotszonen.
Dank unserem Lehrer Emeise wird der staubtrockene Lernstoff etwas aufgelockert und lustiger. Selbst Sevi kann schon wieder ein wenig lachen und leidet die restliche Zeit leise, ohne den Unterricht zu stören.

11:00

Meteorologie

Ja ja Wolken und so. Kenn ich.
Hab ich zumindest gedacht. Aber dieses Thema aus der Sicht eines Piloten ist sehr sehr interressant und wie ich gemerkt habe auch viel umfangreicher als angenommen.

13:00

Mittagspause

Endlich kann ich ein paar Vitamine zu mir nehmen, die in Verbindung mit den Kopfschmerztabletten hoffentlich ein Wunder bewirken.

14:00

Als letzten Unterricht des Tagen bringt Emeise uns die Flugphysiologie näher.
Wir lernen was über Hypoxie und Distress und die neue Stresskategorie die anscheinend
„Habicht“ genannt wird. :D

16:00

Kurze Auswertung der Hausaufgabe vom Samstag, in der Runde der Lehreranwärter und nun ist der
Tag auch schon wieder rum.

Ja richtig gelesen, wir haben um circa 17:30 Selbststudium.

Also werde ich jetzt gleich den Bericht hochladen und anfangen zu lernen.

SERVUS

Anfahrt Neustadt-Glewe

FSCM Newsletter Abo

Hier anmelden!
captcha 
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung

Kontakt und Impressum

Fallschirmsportclub Mecklenburg e.V.
Flugplatz
D-19306 Neustadt-Glewe 
Telefon:  03 87 57 - 27 99 77
Fax:  
E-Mail: info@skydive-mv.de