Werde ein Fallschirmspringer!

Wir bieten Dir alles vom 3-tägigen Schnupperkurs bis hin zur kompletten Ausbildung zur "Sprunglizenz"

Foto: Ralf BobsinJetzt neu: Für Mitglieder des Sparkassen-Clubs der Sparkassen Mecklenburg-Schwerin und Mecklenburg-Nordwest gibt es 10% Clubber Rabatt auf den Tandemsprung!

Faszination Fallschirmsport

Kann denn jeder Fallschirmspringen?
Na klar! Ausnahmen gibt es höchstens bei krankheitsbedingten Problemen des Herz- Kreislauf- oder Knochensystems.

Ich habe aber Höhenangst!
Kein Problem. In 4000m Absprunghöhe fehlt der direkte Bezug zur Erde, so dass man sich entspannt fallen lassen kann.

Mir wird beim Karussell fahren immer schlecht!
Beim Fallschirmspringen geht die Bewegung i.d.R. nur Eindimensional- immer schnell nach unten. Damit hat das Gleichgewichtsorgan keine Probleme.

Wie fühlt sich Freifall an?
Das kann man nicht beschreiben, man muss es probieren!

Warum springt man freiwillig aus einem heilen Flugzeug?
Grenzenlose Freiheit, die Welt aus der Vogelperspektive. Und zu wissen, warum die Vögel vor Freude singen !

Nachdem Ballonfahrer 1796 in Frankreich den ersten offiziell dokumentierten Fallschirmabsprung wagten, war das Fallschirmspringen in der Folgezeit im Wesentlichen mit der Entwicklung von Rettungstechnik für Luftfahrtgeräte aller Art verbunden.

Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts begann sich das Fallschirmspringen als eigenständige Sportart zu entwickeln.

Heute ist das Ziel jeder Ausbildung, ein ungewöhnliches Hobby zu verfolgen.

Nach dem Erwerb der Fallschirmsprunglizenz bewegt man sich heute in kleinen und großen Formationen auf dem Bauch, im Sitzen, Stehen, auf dem Kopf durch die Luft, springt aus allen erdenklichen Luftfahrtgeräten oder sogar von Brücken, Antennen etc. oder erwirbt besondere Lizenzen im Fallschirmsport wie Fallschirmsprung- oder AFF- Lehrer, Tandemmaster u.v.a.m..

In unserem Verein stehen bestens qualifizierte Trainer zur Verfügung

Es gibt sogar Springer, die ihr Hobby zum Beruf gemacht haben.

Ablauf

Die Ausbildung zum Fallschirmspringer beinhaltet theoretische, boden- und sprungpraktische Teile.

Dabei erfährt man Wissenswertes und Notwendiges über Fallschirmsport- und -technik, lernt das Verhalten im freien Fall sowie bei der Steuerung des Fallschirmes, setzt sich mit dem „Verhalten in besonderen Fällen“ auseinander und wendet das Gelernte im Bodentraining an.

Alle Ausbildungsteile schließen mit Prüfungen ab, so dass eine Fortsetzung der Ausbildung nach Sprungpausen oder bei einem Wechsel des Sprungplatzes problemlos möglich ist.

In der Sprungschule des Vereins wenden wir ausschließlich die sog AFF – Methode an (AFF steht für Accelerated Free Fall = beschleunigte Freifallausbildung).

Der Vorteil dieser Ausbildungsform besteht darin, dass man bereits nach 2 Tagen konzentrierten Lernens seinen 1. Fallschirmsprung aus 4.000m Höhe absolvieren und dabei 60 Sekunden Freifallzeitgenießen kann.

Zwei speziell für diese Ausbildungsform qualifizierte Fallschirmsprunglehrer begleiten vom Absprung bis zur Schirmöffnung, anschließend werden Kappenflug und Landung per Funk vom Boden aus begleitet.

Wer Gefallen an dieser interessanten Art der Freizeitgestaltung gefunden hat, kann seine Ausbildung bis zum Erwerb des weltweit anerkannten „Erlaubnisscheines für Fallschirmspringer (Lizenz)“ fortsetzen.

Voraussetzungen

  • Mindestalter 13 Jahre für den Ausbildungsbeginn, nach oben offen (unser ältester Sprungschüler begann mit über 70 Jahren seine Ausbildung)
  • bei Minderjährigen benötigen wir eine Zustimmungserklärung der gesetzlichen Vertreter
  • Unbedenklichkeitserklärung (Attest) eines Arztes (z.B. Hausarzt)
  • 1 Passbild für unsere Ausbildungskarte

Lizenz

Nach 7 erfolgreich absolvierten AFF- Sprüngen erreicht man den Status „frei Solo“ und darf von nun an „allein durch die Luft fliegen“.

Als Krönung schließt man mit insgesamt mind. 23 Sprüngen sowie nach erfolgreicher Absolvierung von theoretischer und sprungpraktischer Prüfung seine Ausbildung mit dem Erwerb der „Lizenz“ ab, die (wie eine Fahrerlaubnis) lebenslange Gültigkeit besitzt.

Von nun an stehen einem die Springerwelt (im wahrsten Sinne des Wortes) sowie alle Fortbewegungsarten im freien Fall offen.

Sicherheit und Technik

Die Sicherheit während Ausbildung und im Sprungbetrieb, modernste Ausbildungstechnik und bestens qualifiziertes Personal sind wichtige Bausteine in unserem Sport.

Die eingesetzte Flug- und Fallschirmtechnik wird regelmäßig kontrolliert und gewartet und unterliegt dabei den strengen deutschen/ europäischen Gesetzen.

Das aus Gurtzeug, Haupt und Reservefallschirm sowie Öffnungsautomat (Cypres) bestehende Fallschirmsystem ist so konstruiert, dass ein Versagen der Technik bei richtiger und sachgemäßer Handhabung ausgeschlossen ist.

Es wird während der Ausbildung dem Kenntnisstand der Sprungschüler angepasst, so dass mit Erwerb der Lizenz auch ein eigenes Fallschirmsystem gesprungen werden kann.

Der wichtigste Sicherheitsfaktor ist und bleibt allerdings jeder Springer (ob Schüler oder Lizenzspringer) selbst!

Termine

Die Ausbildung beginnt mit der Anmeldung zu einem der unten aufgeführten Grundkurse.

Grundkurse

Nach der pünktlichen Anreise stehen 1,5 Tage theoretische- und bodenpraktische Ausbildung auf dem Plan, am 3. Tag wird (so der Wettergott hold ist), gesprungen.

Zum Springen bitte festes Schuhwerk (Laufschuhe sind ausreichend) mitbringen.

Termine für die weiterführende Ausbildung werden mit den AFF- Lehrern separat und nach Deinem 1. Sprung vereinbart.

Refresher

Für alle, die nach einer längeren Sprungpause ihre Ausbildung fortsetzen wollen, werden Auffrischungskurse angeboten. Dabei werden die entstandenen Wissenslücken geschlossen.

Theorieprüfungen:

  • n.n.

Kappenkurse

  • n.n

Preise

Der Grundkurs kostet 325,00 Euro.

Im Preis enthalten sind

  • Ausbildungsgebühr incl. der beiden Sicherheitstests
  • Sprunggebühren für Deinen 1. Fallschirmsprung aus 4000m Höhe mit 2 AFF- Lehrern
  • Ausleihgebühr für Schirmtechnik, Kombi, Helm, Brille, Höhenmesser
  • Haftpflicht- und Unfallversicherung

Nicht enthalten sind Kosten für Unterbringung und Verpflegung.

Hier stehen jedoch gegen kleines Geld z.B. Duschen, Toiletten und Betten im Vereinshaus oder das eigene Zelt zur Verfügung.

------------------------------------------------------
AFF-Aufbaukurs (6 weitere AFF Sprünge Level 2 - 7 aus 4000 m inkl. kompletter Ausrüstung) - 1.275,00 €*
AFF-Komplettkurs (theoretische Ausbildung und 7 AFF Sprünge Level 1 - 7 aus 4000 m inkl. kompletter Ausrüstung) - 1.550,00 €*

8 Solosprünge je 43 € - 344 €

3 Höhenabbausprünge - 109 €
2000m - 39 €
1500m - 35 €
1200m - 35 €

5x OneByOne (je 90€) - 450 €

Theoretische Prüfung - 60€

2x Prüfungssprünge - 125 €
1200m - 35 €
4000m - 90 €

Alle Kosten beinhalten die Ausleihgebühr für Schirmtechnik, Kombi, Helm, Brille, Höhenmesser.

Die Gebühren für die Ausstellung der Luftsportgeräteführerlizenz sind separat an den Deutschen Fallschirmsport Verband e.V. zu entrichten.

*Ratenzahlung möglich

Anfahrt und Kontakt

Gern beraten und informieren wir Sie auch telefonisch unter 038757-33205 oder persönlich.
Unsere Ausbildungsleitung Steffi Keller steht Ihnen auch per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Falls ein Schlaplatz benötigt wird, unter Unterkunft finden sie mehr Informationen.

Sie finden uns auf dem Sportflugplatz der Stadt Neustadt-Glewe unmittelbar an der A 24 nahe Schwerin und nur eine Autostunde von Hamburg entfernt.

Karte Neustadt-Glewe

Noch unsicher? Lesen Sie hier einen Erlebnisbericht über den Weg zum 1. Fallschirmsprung...

Video: Eine Video- und/oder Fotobegleitung bedarf der Absprache mit der Ausbildungsleitung. Die AFF-Lehrer führen z.t. eine Kamera mit um nach dem Sprung eine bessere Auswertung mit dem Schüler machen zu können. Informationen erhalten sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Videobeispiele finden sie hier: 
AFF Level 1 - Skydive-mv - Ulf Flugplatz Neustadt-Glewe
AFF Level 3 - Skydive-mv - Jens Flugplatz Neustadt-Glewe

Anfahrt Neustadt-Glewe

FSCM Newsletter Abo

Noch keinen Newsletter erhalten? Dann gleich hier anmelden!

Kontakt und Impressum

Fallschirmsportclub Mecklenburg e.V.
Flugplatz
D-19306 Neustadt-Glewe 
Telefon:  03 87 57 - 33 205
Fax: 03 87 57 - 33 208
E-Mail: info@skydive-mv.de